HINWEIS!

Zur optimalen Nutzererfahrung nutzen wir auf unserer Website Cookies von Erstanbietern als auch von Drittanbietern zu Statistik und Marketingzwecken, 
um Ihnen beste Erlebnisse online anbieten zu können.

Interlink bei der Veranstaltungsreihe „Ökonomie trifft Ökologie II

War der Dieselskandal schädlich oder hilfreich für die Diskussion um zukunftsgerechte und umweltfreundliche Mobilität? Gibt es einen Vorrangstatus zwischen Umwelt und Mobilitätsrechten? Wie definiert man „zukunftsgerecht“ und gleichzeitig „umweltfreundlich“? Beschreibt der Begriff „umweltfreundlich“, dass der Umwelt keinen Schaden zugefügt wird – oder ist es mehr?

Diese und weitere Fragen wurden am 27. Februar 2019 mit Akteuren aus Politik, Verkehr und Umwelt in der zweite Veranstaltung der Reihe „Ökonomie trifft Ökologie“ der FDP Landtagsfraktion in Kiel aufgegriffen. Ziel war die Diskussion von Ideen und Lösungsansätzen, wie wirtschaftliche Kreisläufe im Mobilitätsbereich nachhaltig gestaltet werden können.

Die Interlink GmbH vertretend gab Julia Wolf in ihrem Impulsvortrag einen ausgewählten Überblick über die heutigen Gegebenheiten in der Mobilitätsbranche und stellte mögliche Zukunftsszenarien vor. Thematisiert wurden beispielsweise die derzeitigen gesetzlichen und politischen Rahmenbedingungen, gegenwärtige sowie mögliche zukünftige Technologien und Konzepte im Bereich des MIV, ÖPNV, SPNV, Luftverkehrs und des Schiffsverkehrs. Wesentlich war die Frage „Was sind mögliche Zukünfte?“, die vermehrt an das Publikum sowie Diskutanten gestellt wurde. Die Frage nach Zukünften der Mobilitätsbranche wird durch verschiedenste Projekte in Schleswig-Holstein bereits adressiert. Einige der Projekte wurden kurz vorgestellt.

In der anschließenden Podiumsdiskussion erörterten Julia Wolf, Dorothee Saar von der Deutschen Umwelthilfe e.V., Maximilian Schay von myBoo, Dr. Michael Niedenthal vom Verband der Automobilindustrie e.V. und Umweltpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion Dennys Bornhöft Themen einer zukunftsgerechten und nachhaltigen Mobilität.

oekonomie trifft oekologie

l.n.r.:  Kay Richert (Verkehrspolitischer Sprecher FDP); Julia Wolf; Maximilian Schay; Dennys Bornhöft; Dr. Michael Niedenthal; Dorothee Saar; Dr. Thilo Rohlfs (Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft und Verkehr des Landes Schleswig-Holstein (MWVATT))

Bildrechte: FDP Landtagsfraktion SH | Dennys Bornhöft

Kontakt Berlin

Interlink GmbH 
Wallstraße 58
D - 10179 Berlin

Anfahrt

Haltestelle "Märkisches Museum"
  > U-Bahn-Linie U2 
  > Bus-Linien 147, 165 und 265

Haltestelle "Jannowitzbrücke" 
  > S-Bahn-Linie S5, S7 und S75
  > U-Bahn-Linie U8
  > Bus-Linien 248, N8, N40 und N65

Haltestelle "Heinrich-Heine-Straße"
  > U-Bahn-Linie U8
  > Bus-Linien 165, 265, N8 und N65

Kontakt Potsdam

Heinrich-Mann-Straße 3b
D - 14473 Potsdam